Tipps für den Januar

"Neujahrsnacht still und klar deutet auf ein gutes Jahr"

(Wetterregel)

Frostschutz an Obstbäumen

Die Wintersonne kann an Baumstämmen durch die Temperaturschwankungen Risse im Holz entstehen lassen.Das lässt sich vermeiden, wenn man die Obstbaumstämmemit einem Weißanstrich oder mit einer Schilfrohrmatte versieht.

Rasenpflege

Gesiebte Komposterde kann bei frostfreier Witterung auf dem Rasen ausgebracht werden. Die Erdschicht sollte aber nicht mehr als 2cmbetragen. Eine gleichmäßige Verteilung der Komposterde erreicht manam besten mit einem Holzrechen. Die Erde kann auch gleichzeitig mit Kali angereichert werden.

Ãœberwinterung von Kübelpflanzen

Im Winterquartier sollten die Pflanzen so stehen, dass sie sich nicht berühren. Die Blätter und Triebe dürfen die Glasscheiben nicht berühren. In eisigen Nächten kühlen die Scheiben mitunter auf Temperaturen unter null Grad ab. Die geschädigten Blätter sehen dann braun und verbrannt aus.

Vorbereitung des neuen Gartenjahres

Planen Sie Ihre Beete mit den entsprechenden Fruchtfolgen, Mischkulturen und neuen Sorten. Auch über eine mögliche Neu- und Umgestaltung Ihrer Gärten können Sie nachdenken und Pläne entwickeln.

Pfropfreiser

Wer seine Obstbäume in diesem Jahr umveredeln möchte, sollte Anfang Januar die benötigten Pfropfreiser mit einjährigen Trieben von gut tragenden Bäumen schneiden.